+49 441 94986-0

Prüfmethoden



Schwermetalle / Metalle
Elemente gemäß Verpackungsrichtlinie 94/62/EG (Blei, Cadmium, Chrom gesamt, Quecksilber), gemäß DIN EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug - Teil 3: Migration bestimmter Elemente), EDQM Veröffentlichung: Metals and alloys in food contact materials oder Metalle nach Anhang II der Verordnung (EU) Nr. 10/2011





Sauerstoffpermeation (OTR) von Folien, Laminaten, beschichteten Papieren, Alufolien, etc.
ISO 15105-2 / ASTM D3985 / ASTM F1927 / DIN 53380-3; Coulombmetrisches Verfahren (Mocon)





Mikrotomschnittbilder/ Querschnittsdarstellung
Querschnittsdarstellung von Folien, Formteilen, Siegelnähten, etc. einschließlich Bemaßung sichtbarer Schichten im Auflicht- oder Durchlichtmikroskop (akkreditierte Prüfung)





Zugversuch Folien und Laminate (Temperaturbereich -40 bis +120 °C)
DIN EN ISO 527 / ASTM D 882 Bestimmung von: Sekantenmodul, Zugfestigkeit, Bruchdehnung (akkreditierte Prüfung)





Glanzmessung
Reflektometermessung zur Bestimmung des Glaungrades (gloss unit), die Messwinkel richten sich nach der Oberfläche der Probe (Messwinkel: hochglänzend: 20°, mittel glänzend 60°, matt:85°).





Schadensanalyse/ Reklamationsbeurteilung
Häufig ist nicht ohne Weiteres offensichtlich, welche Untersuchungen zur Aufklärung notwendig und sinnvoll sind. Zudem sind in aller Regel rasch vorliegende erste Unterschungsergebnisse für weitere Entscheidungen hilfreich. Unser "Diagnosekonzept" sieht die Vereinbarung eines begrenzten Budgets (in der Regel 700- 1000 Euro) für die Sichtung und Auswertung bereits zur Verfügung stehendender Informationen sowie die Durchführung und Bewertung erster Untersuchungen nach einem vereinbarten Zeitplan vor. Als Ergebnis ergibt sich ein genaueres Bild des Schadens, mögliche Lösungsansätze und ggfs. konkrete Hinweise auf ergänzende, sinnvolle Untersuchungen und Recherchen. Sie erhalten schnell und zum Festpreis erste belastbare Untersuchungsergebnisse und eine fachgerechte Dokumentation des Sachstandes. Informationen zur Schadenshäufigkeit, Zeitpunkt des Erkennens,technische Informationen wie z.B. Materialaufbau, bislang vorliegende Untersuchungsergebnisse sind erfahrungsgemäß hilfreich zur erfolgreichen Bearbeitung. Sofern vorhanden, senden sie uns bitte Referenzmuster, Datenblätter, Spezifikationen.



Downloads

alle Downloads anzeigen



News und Blog

18Sep2017 Rolf Simons über Verbraucher- und Produzentenschutz

Rolf Simons wurde 1942 in Nottuln (Westfalen) geboren. Nach seiner Ausbildung arbeitete er als Siebdrucker und machte sich 1964 mit einem eigenen Betrieb selbstständig. Bereits in den 1970er Jahren beschäftigte sich Simons mit den Themen Produkt- und Fälschungssicherheit. 1984 gründete er die...

6Sep2017 Was bedeutet Innovation für die Referenten der impackt 2017?

Mehr Umsatz durch Innovation? Das ist die zentrale Frage, mit der sich die Vorträge rund um die Impackt 2017 beschäftigen. Die Zeitschrift austropack hat die Vortragenden zum Thema Innovation befragt. Erhalten Sie hier erste Einblicke in die Inhalte der Vorträge, bevor Karsten Schröder,...

alle News anzeigen



Veranstaltungen

alle Veranstaltungen anzeigen