+49 441 94986-0

Prüfmethoden



Konformitätsstatus
Der Konformitätsstatus stellt eine zusammenfassende Auswertung der vorliegenden Informationen zur lebensmittelrechtlichen Beurteilung des genannten Bedarfsgegenstandes dar und zeigt noch ggfs. offene Punkte der Konformitätsarbeit auf.





Gesamtmigration nach Verordnung (EU) Nr. 10/2011 Standardprüfungsbedingungen (OM 1- OM 7)
Verordnung (EU) Nr. 10/2011 (PIM)/ DIN EN 1186 klassische Simulanzien für alle Füllgüter (keine Alternativtests wie Isooctanprüfung): A= Ethanol 10 Vol.-%, B=Essigsäure 3 Gew.-%, C= Ethanol 20 Vol.-%, D1= Ethanol 50 Vol.-%, D2= Pflanzliches Öl, E= Poly(2,6-diphenyl-p-phenylenoxid) (Tenax ®)





SML (Spezifische- Migrations-Limits)- Analysen von Einzelsubstanzen zur Konformitätsbewertung
Quantitativer Nachweis von SML- Stoffen/ unbewerteten Stoffen mittels GC/MS bzw. HPLC/MS in Lebensmittelsimulanzien oder Lebensmitteln nach Migration bzw. (Rest-) Gehaltsbestimmung im Bedarfsgegenstand.





Schadensanalyse/ Reklamationsbeurteilung
Häufig ist nicht ohne Weiteres offensichtlich, welche Untersuchungen zur Aufklärung notwendig und sinnvoll sind. Zudem sind in aller Regel rasch vorliegende erste Unterschungsergebnisse für weitere Entscheidungen hilfreich. Unser "Diagnosekonzept" sieht die Vereinbarung eines begrenzten Budgets (in der Regel 700- 1000 Euro) für die Sichtung und Auswertung bereits zur Verfügung stehendender Informationen sowie die Durchführung und Bewertung erster Untersuchungen nach einem vereinbarten Zeitplan vor. Als Ergebnis ergibt sich ein genaueres Bild des Schadens, mögliche Lösungsansätze und ggfs. konkrete Hinweise auf ergänzende, sinnvolle Untersuchungen und Recherchen. Sie erhalten schnell und zum Festpreis erste belastbare Untersuchungsergebnisse und eine fachgerechte Dokumentation des Sachstandes. Informationen zur Schadenshäufigkeit, Zeitpunkt des Erkennens,technische Informationen wie z.B. Materialaufbau, bislang vorliegende Untersuchungsergebnisse sind erfahrungsgemäß hilfreich zur erfolgreichen Bearbeitung. Sofern vorhanden, senden sie uns bitte Referenzmuster, Datenblätter, Spezifikationen.





Maßänderung/ Maßhaltigkeit/ Dimensionsstabilität von Folien und Bahnen
Bestimmung der Maßänderung nach Einwirkung von Temperatur (bis ca. 175°C, je nach Werkstoff) von Kunststofffolien und -bahnen. Bitte wählen sie die Prüftemperatur. Für Schrumpffolien empfehlen wir die Prüfung des Schrumpfweges oder der Schrumpfkraft.





Feuchtegehalt/ Wassergehalt (Restfeuchte)
Die Wahl der geeigneten Methode richtet sich im Wesentlichen nach dem zu erwartenden Feuchtegehalt. Höhere Wassergehalte lassen sich gut mit der Trockenschrankmethode gravimetrisch bestimmen. Bei geringeren zu erwartenden Wasseranteilen sollte man die für Wasser selektive Karl- Fischer Titration wählen, da Fehlmessungen, z.B. bedingt durch die Miterfassung andere flüchtiger Bestandteile, ausgeschlossen werden können. Die Karl- Fischer Methode ist allerdings nicht zur Bestimmuing höherer Wassergehalte vorgesehen.





Glanzmessung
Reflektometermessung zur Bestimmung des Glaungrades (gloss unit), die Messwinkel richten sich nach der Oberfläche der Probe (Messwinkel: hochglänzend: 20°, mittel glänzend 60°, matt:85°).



Downloads

Alle Downloads anzeigen



News und Blog

11Apr2018 Siegwerk: Austausch über die Zukunft des Verpackungsdrucks beim INKday in Siegburg

Mit der Veranstaltungsreihe “INKday” bietet Siegwerk seinen Kunden eine Plattform zum Austausch mit internen und externen Experten über Marktentwicklungen, Innovationen sowie zukünftige Trends in der Farbtechnologie. INKdays stehen für Innovation, Neuheiten und Know-how und verbinden...

2Apr2018 Event2Go ist online

Mit dem Namen Event2Go bringt Innoform Mobilität in seine Event-Website. Vor, während und nach den Innoform-Seminaren und -Tagungen können Teilnehmer und Referenten nun live ihren Status aktualisieren, die Zeitplanung einsehen und Teilnehmerlisten finden. Das Ganze ist auf Mobilgeräte abgestimmt,...

Alle News anzeigen



Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen anzeigen