+49 441 94986-0

Siegelnahtfestigkeit

beschreibt die Festigkeit einer Versiegelung von Schweißnähten.

Sie wird im Labor mittels Zugprüfmaschine an 15 mm breiten Streifen ermittelt und in N/15 mm angegeben. Dabei werden die beiden losen Änder im Winkel von 180 Grad voneinander mit einer konstanten Zuggeschwindigkeit auseinander gerissen und der Kurvenverlauf aufgezeichnet. Die Bruchkraft und das Bruchbild werden dann beurteilt. Man unterscheidet:
Peelen = Naht schält auf
Riss an der Naht = Eine Folie reißt an der Naht ab
Delamination = Die Folienschichten von Verbundfolien trennen sich unter der Belastung voneinander bis es zum Bruch kommt.
Riss + Delamination = Mischung aus Delamination und Riss der Folie

Search the glossary


Glossary Index