+49 441 94986-0

Informationen zu einer Prüfung

Verbundhaftung/ Schälkraft von Laminaten/ Mehrschichtfolien/ Verklebungen (Temperaturbereich -40 bis +120 °C)

DIN 53357 A (historisch)/ ASTM F 904/ DIN EN ISO 11339 Schälversuch nach Trennung der Fügeschichten (akkreditierte Prüfung)

Prüfmethodengruppe:Mechanische/ technologische Eigenschaften
Normen:DIN 55543-5 (hist- DIN 53357 A);ASTM F 904;DIN EN ISO 11339
Erforderliche Probenmenge:Muster über gesamte Materialbreite, Länge min: 0,5 m

Standardprüfungen

Verbundhaftung nach ASTM F 904
Verbundhaftung bzw. Lagenhaftung von Laminaten aus flexiblen Materialien nach ASTM- Prüfparametern als mittlere Kraft. Hinweis: Bekanntlich wirkt sich die Biegesteifigkeit auf das Ergebnis der Verbundhaftung aus, so dass ein direkter Vergleich der Verbundhaftungen verschiedenartiger Laminate, z.B. unterschiedlicher Steifigkeit, zu Fehleinschätzungen führen kann.
Norm: ASTM F 904


Verbundhaftung nach DIN 55543-5 (hist DIN 53357 A) (Standardtest)
Verbundhaftung bzw. Lagenhaftung von Laminaten aus flexiblen Materialien nach den Vorgaben der zurückgezogenen DIN 53357 A (ohne Rolle). Die mittlere Trennkraft wird dabei auf Basis von 10 gleichmäßig über die Messstrecke verteilten Meßunkten errechnet. Hinweis: Bekanntlich wirkt sich die Biegesteifigkeit auf das Ergebnis der Verbundhaftung aus, so dass ein direkter Vergleich der Verbundhaftungen verschiedenartiger Laminate, z.B. unterschiedlicher Steifigkeit, zu Fehleinschätzungen führen kann.
Norm: DIN 55543-5 (hist- DIN 53357 A)


Verbundhaftung nach DIN EN ISO 11339 (T-Peel- Test)
Anwendungsbereich: Metallbasierte flexible Materialien.
Norm: DIN EN ISO 11339




Zurück zur Übersicht der Prüfmethode Mechanische/ technologische Eigenschaften

Prüfungen suchen


Ihr Ansprechpartner

Matthias Bösel +49 441 94986-11
matthias.boesel@innoform.de

Alphabetische Liste