+49 441 94986-0

Informationen zu einer Prüfung

Schlagfestigkeit nach dem Fallhammerverfahren (Dart Drop), Eingrenzungsverfahren

Es handelt sich um einen weit verbreiteten und aussagefähigen Test zur Beurteilung der Schlagfestigkeit von Folien. Der Test wird z.B. zur Qualitätsüberwachung und zum Vergleich von Folien eingesetzt. Die Dart Drop Schlagfestigkeit reagiert empfindlich auf Qualitätsmängel bei Regeneratzumischung, Rezepturabweichungen, oxydativen Schädigungen und Beanspruchungen z.B. durch Falzungen, Prägungen, Laserungen etc..

Prüfmethodengruppe:Mechanische/ technologische Eigenschaften
Normen: DIN EN ISO 7765-1 (2004-02)
ASTM D 1709 (2016)
Erforderliche Probenmenge:ca. 2 m² bzw. 30 DIN A 4 Bögen, minimale Probenbreite 200 mm, am besten Folienmuster über gesamte Materialbreite, z. B. ca. 2 Laufmeter bei 1 m Folienbreite

Standardprüfungen

Dart Drop Methode A mf = 0.05 - 1 kg
Insbesondere für dünnere Folien mit geringerer Dart Drop Schlagfestigkeit (z.B. PE- Folien mit einer Dicke < 100 µm)


Dart Drop Methode B mf = 0.3 - 1 kg
Insbesondere für dickere Folien mit höherer Dart Drop Schlagfestigkeit (z.B. PE- Folien mit einer Dicke > 100 µm)




Zurück zur Übersicht der Prüfmethode Mechanische/ technologische Eigenschaften

Prüfungen suchen


Ihr Ansprechpartner

Matthias Böhne +49 441 94986-11
matthias.boehne@innoform.de

Prüfungen in diesem Bereich